Winter Photo Challenge 2021

Es geht wieder los! Die erste Winter-Photo-Challenge steht in den Startlöchern. Ich freue mich, wenn viele von euch die Herausforderung annehmen und wieder dabei sind. Es wird ganz neue Aufgaben geben, die jeder ganz frei interpretieren kann. Überraschungen oder ums Eck gedachte Lösungen sind willkommen. Wenn es nicht anders geht auch gerne einmal ein Foto aus dem Archiv.

Armin Kleinlechner, in Jänner 2021

Challenge #1 – Selbstportrait mit Kamera

Wir starten die erste Photo Challenge mit einem Selbstportrait. Eine Gelegenheit uns vorzustellen. Die Zusatzaufgabe: wir versuchen dabei unsere Kamera in das Foto einzubeziehen. Hilfreich kann dazu ein Stativ sein, ein Assistent, ein Spiegel, Gegenlicht, Blitzlicht, Schatten, verrückte Perspektiven, die Vintage Kamera vom Dachboden und vieles mehr.

Mein Beitrag: Canon EOS 7D Mark II mit 50 mm, 1/100 Sek, f/1,4 ISO 2500

Challenge #2 – Schnee und Eis

bei dieser Challenge sind zugegeben jene bevorzugt die sich schon über viel schnee freuen durften aber auch große Kälte bringt zauberhafte Fotomotive zum Vorschein. Der erste Blick gilt nun einmal dem Wetterbericht, danach sollte sich die Planung und Strategie zur Arbeit an dieser Challenge richten. Entscheidend für Schnee- und Eisfotos ist die Qualität des Lichts. Das heißt Tageszeit, Wetter und Lichtrichtung beachten. Keine Angst für Gegenlicht, sogar die Sonne darf ins Bild.

Mein Beitrag: Canon EOS 7D Mark II mit 18-200/18mm, 2 Sek., f/9,0 ISO 200

Challenge #3 – There Comes The Sun

Wie ihr seht möchte ich euch weiterhin verführen das Haus zu verlassen. Ob Spaziergang, Wanderung oder Expedition, egal. Bewegung in der Natur ist einfach gesund und tut der Seele gut. Wichtig ist, das es uns gelingt die Sonne als bildbestimmendes Element ins Foto einzubeziehen. Die niedrige Sonnenbahn im Winter macht das einfacher.

Mein Beitrag: Canon EOS M5 mit 32mm, 1/250 Sek., f/14 ISO 200

Challenge #4 – Vier Beine

Darauf haben einige von euch gewartet. Allerdings mit „Vier Beine“ sind nicht nur Vierbeiner gemeint. Es gibt Möbelbeine, auch zwei mal zwei Beine ergeben vier. Ob Klassisch oder abwegig, all eure Ideen und Interpretationen sind wilkommen. 

Mein Beitrag: Canon EOS 7D Mark II  mit EF 50mm, 1/160 Sek., f/11 ISO 200

Challenge #5 – Mein bestes Stück

Es wird jetzt wieder kalt, deshalb eine Aufgabe für Zuhause. Es geht um Objektfotografie: suche dir einen Gegenstand, der dir am Herzen liegt, der eine interessante Geschichte birgt, oder einfach nur fotogen ist. Versuche dabei das Ding schön zu präsentieren: Kamerastandpunkt, Licht, Hintergrund, alles will berücksichtigt sein. Gerne auch in Form einer Doppelbelichtung oder als Serie.

Mein Beitrag: Canon EOS 7D Mark II  mit Macro 100mm, 4 Sek., f/4,5 ISO 200

Challenge #6 – Valentinstag

Das Thema sind Blumen, Blüten, Blätter und alles was dazu gehört. Es muß aber nicht unbedingt ein Blumenstrauß sein, wer in der Natur fündig wird, was schwierig sein dürfte, auch gut. Ich würde sogar soweit gehen und Eisblumen gelten lassen. Blumeb fotos ist eine feste Kategorie in der Fotografie, das Vergängliche der Blüte möchte festgehalten werden. Blumenfotos müssen nicht trivial sein. Besonderes Licht, Kamerastandpunkt oder durchdachte Aufnahmetechnik können etwas Besonderes, Inviduelles aus den Blumen zaubern.

Mein Beitrag: Canon EOS 7D Mark II  mit Macro 100mm, diverse Enstellungen

Challenge #7 – Hände

Hände erzählen eine Menge über einen Menschen: Geschlecht,Statur, Alter, Handwerk und noch viel mehr. Hände sind einzigartig, inviduell und eine andere Art von Porträt. Sie können entspannt sein, nervös, beschäftigt oder in Posen wie in Egon Schieles Gemälden. Wenn ihr niemanden bei der Hand 😉 habt, gibt es natürlich auch die Möglichkeit mit Stativ und Selbstauslöser eure eigene Hände in Szene zu setzrn.

Mein Beitrag: Canon EOS 7D Mark II  mit 50mm, 1/125 Sek. bei f/2,8 ISO 250

Challenge #8 – Weniger ist mehr

Oft tendieren wir dazu viel zu viel in das Bild zu packen.Hier wollen wir versuchen, das Gegenteil zu tun.: zu reduzieren bis nichts Überflüssiges mehr im Bild ist. Das Motiv ist bildbestimmend, durch Auswahl des Ausschnitts und des Hintergrunds reduzieren wir nun alles, das nicht dirakt zum Motiv gehört. Wahl des Bildausschnitts, Unschärfe, Helligkeit zum Beispiel wären Möglichkeiten das zu erreichen. Das Motiv bekommt dadurch viel Platz zum „Atmen“, der das Motiv umgebende Bereich wird zu einem Resonanzkörper. Die Themenauswahl ist jetzt ganz frei, es geht nur um die Art der Umsetzung.

Mein Beitrag: Canon EOS M5  mit 100mm Macro, 1/30 Sek. bei f/4,5 ISO 250

Challenge #9 – Natura Morta

Natura morta – Stillleben, über Jahrhunderte der Talentbeweis in der Malerei schlechthin, Es geht darum Dinge in einen Zusammenhang zu bringen, der mehr gibt als die Summe der einzelnen Elemente. Das Stillleben kann eine Geschichte erzählen, etwas über den Fotografen offenbaren oder einfach farblich oder in den Strukturen interessant sein. Aber vielleicht habt ihr eine ganz andere Idee,

Mein Beitrag: Canon EOS 7D Mark II  mit 100mm, 1/60 Sek. bei f/4,5 ISO 250

Einige Bilder die es in der engeren Auswahl nicht geschafft haben.

EMPFEHLENSWERTER LINK: Gallery mit Fotos aller Teilnehmer